FINDLINGE

ein inklusives Tanz-Film-Projekt

Als hätten die Götter Murmeln gespielt …

Ausgehend vom Bild des Findlingssteins forschten Filmemacher, Tänzerinnen und Tänzer und Choreografin zu ihren Fragen und Gefühlen: wie ist es, etwas Herausragendes, eigenwillig und deutlich sichtbar zu sein, zu finden und gefunden zu werden, sich alleine zu fühlen und in Kontakt zu gehen.

Entstanden sind in dem Projekt ein poetischer und bildstarker Kurzfilm sowie ein Bühnenstück, das am 02.12.2011 Premiere im Hamburger Sprechwerk hatte.

FINDLINGE wurde auf mehreren Festivals gezeigt, u.a. 2012 auf dem Internationalen Kurzfilmfestival in Hamburg.

Ich gehe mal so, mal gehe ich woanders hin. Hauptsache, ich komme irgendwo hin, wo ich gerade bin.
— Björn Holtmann

Infos

Beteiligte

Die Tänzerinnen und Tänzer der Tanzkompanie here we are

Anke Böttcher (Choreografie; Film: Regie)

Filip Piskorzynski (Film: Kamera, Schnitt, Regie)

Alexandra Heneka (Fotografie; Film: Regie)

Pia Charlott Striczki (Assistenz)

Felix Striegler (Licht)

Ines Schönemann/NähGut (Kostüme)

Findlinge Ausschnitt

Musik von
Thomas Seher

Fotos

Fotos von
Alexandra Heneka

Vollbild-Ansicht

Kooperationspartner

Förderung